Prof. Dr. Thomas Döring (Hochschule Darmstadt)

Prof. Dr. Thomas Döring (Hochschule Darmstadt)

Thomas Döring ist seit 2011 Professor für Politik und Institutionen mit Schwerpunkt Institutionenökonomik am
Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Hochschule Darmstadt und Mitglied der dortigen
Sonderforschungsgruppe Institutionenanalyse (sofia). Seit 2012 leitet er zudem das hochschuleigene Zentrum
Forschung und Entwicklung (ZFE).

Thomas Döring befasst sich seit rund 20 Jahren mit Fragen der Nachhaltigkeits- und Umweltforschung sowie
Aspekten der Stadt- und Regionalökonomik. Zu seinen neueren Forschungsfeldern zählt zudem die ökonomische
Analyse des Verbraucherverhaltens und der Verbraucherpolitik. Er studierte Volkswirtschaftslehre und
Soziologie an der Philipps-Universität Marburg, an die er nach einer Forschungstätigkeit am DIW – Deutsches
Institut für Wirtschaftsforschung (1993-1994) als wissenschaftlicher Mitarbeiter zurückkehrte. Nach
erfolgreicher Promotion zu Fragen der Europäischen Umweltpolitik (1997) und Habilitation zu Aspekten einer
institutionenökonomischen Politikberatung (2001) war er von 2003 bis 2006 als Planungsreferent für Lehre und
Forschung an der Universität Kassel maßgeblich an der inhaltlichen Gestaltung sowie dem organisatorischen
Aufbau des dortigen Schwerpunkts im Bereich der interdisziplinären Umweltforschung beteiligt.

Von 2006 bis 2011 war er Professor für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt öffentliche Finanzwirtschaft an
der Fachhochschule Kärnten, wo er von 2008 bis 2011 zugleich das Forschungszentrums für Interregionale
Studien und Internationales Management (ISMA) leitete. Dort führte er unter anderem Projekte zu den
technischen Voraussetzungen und ökonomischen Implikationen umweltfreundlicher Mobilitätsformen mit
Schwerpunkt Elektromobilität sowie Analysen zu den Auswirkungen des demographischen Wandels auf
die privaten Verkehrsausgaben durch. Seit 2014 ist Thomas Döring Mitglied des Arbeitskreises der
Akademie für Raumforschung und Landesplanung zum Thema „Wechselwirkungen von Mobilität und
Raumentwicklung im Kontext des gesellschaftlichen Wandels“.

Thomas Döring gehört dem wissenschaftlichen Kuratorium des Zentrums für kommunale Verwaltungsforschung
(Wien) an und ist Mitglied der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hannover), des Ausschusses
für „Wirtschaftssysteme und Institutionenökonomik“ des Vereins für Socialpolitik, der Royal Economic Society
sowie der Regional Studies Association.

Kürzlich abgeschlossene und laufende Arbeiten
  • Projekt RASUM – Risk Assessment und Sustainability Management, Projekt zur Entwicklung eines
    Wissenstransfer- und Lehrkonzepts (gefördert durch: Europäische Union – ESF, Programmlinie HALL),
    Laufzeit: 2011-2013.
  • Projekt CESLA – Cross-border implementation of environmentally friendly ultralight vehicles in Slovenia
    and Austria (gefördert durch: Europäische Union – EFRE INTERREG IV A, Programmlinie SI-AT 2007-
    2013), Laufzeit: 2009-2012, mit TECES – Research and Development Centre for Electric Machines,
    University of Maribor (beide Slovenien), FGM-AMOR Forschungsgesellschaft Mobilität / Austrian
    Mobility Research (Österreich) – www.cesla.eu
  • Studie zum Demographischer Wandel als Herausforderung für Österreich und seine Regionen (insgesamt
    fünf Teilprojekte, darunter auch zu den Auswirkungen auf die privaten Konsumausgaben einschließlich
    der Verkehrsnachfrage) (gefördert durch: Verbindungsstelle der Österreichischen Bundesländer) Laufzeit:
    2009-2010, mit WIFO – Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung.
Zurückliegende relevante Arbeiten
  • 2003, Studie zu Indikatoren der Zielkonkretisierung und Erfolgskontrolle im Rahmen der Lokalen
    Agenda 21 (gefördert durch: Umweltbundesamt), mit BAUM-Consult, Universität Potsdam.
Ausgewählte Veröffentlichungen / Auszeichnungen
  • Döring, Thomas / Aigner-Walder, Birgit, 2014, Wie beeinflusst der demographische Wandel
    die privaten Verkehrsausgaben, in: Wirtschaftsdienst, Jg. 94, S. 432-438
  • Döring, Thomas / Aigner-Walder, Birgit, 2013, Zukünftige Entwicklung der privaten Verkehrsausgaben
    in Deutschland aufgrund des demographischen Wandels, sofia-Diskussionsbeiträge, Nr. 13-2.
  • Döring, Thomas, 2012, Hat die Elektromobilität eine Zukunft?, in: Wirtschaftsdienst, Jg. 92, S. 563-571
  • Aigner-Walder, Birgit / Döring, Thomas, 2012, The Effects of Population Ageing on Private
    Consumption – A Simulation for Austria based on Household Data up to 2050, in: Eurasian Economic
    Review, Vol. 2, S. 63-80.
  • Döring, Thomas / Aigner-Walder, Birgit, 2012, Zukunftsperspektiven der Elektromobilität – Treibende
    Faktoren und Hemmnisse in ökonomischer Sicht, in: Wirtschaft und Gesellschaft, Jg. 38, S. 103-132
  • Döring, Thomas / Aigner-Walder, Birgit, 2011, E-Mobility: Realistic Vision or Hype – An Economic
    Analysis, in: Electrical Review, Vol. 87, No. 3, S. 37-40.
  • Rischkowsky, Franziska / Döring, Thomas, 2008, Consumer Behaviour and Consumer Policy in a Market
    Economy, in: Journal of Consumer Policy, Vol. 31, No. 3, S. 285-313.
  • Petry, Daniel / Klauer, Bernd / Thomas Döring / Felix Rauschmayer, 2005, Umweltbewertung und
    politische Praxis in der Bundesverkehrswegeplanung, Marburg.
Kontakt
E-Mail: thomas.doering@h-da.de
Tel. +49 (0) 6151 – 16 8743
Fax: +49 (0) 6151 – 16 8925
Hochschule Darmstadt
Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit
Haardtring 100
D – 64295 Darmstadt