Prof. Dr. Klaus Michael Indlekofer (Hochschule RheinMain)

Prof. Dr. Klaus Michael Indlekofer (Hochschule RheinMain)

Michael Indlekofer studierte Physik an der RWTH Aachen. Anschließend promovierte er ebenfalls an der
RWTH Aachen im Bereich Physik. Seine Forschungsarbeit wurde im Jahr 2000 mit dem Friedrich-Wilhelm-
Preis der Friedrich-Wilhelm-Stiftung der RWTH Aachen ausgezeichnet. Als Feodor-Lynen Stipendiat der
Alexander von Humboldt Stiftung arbeitete er 2001-2002 an der Arizona State University (USA) im Department
of Electrical Engineering. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland wurde er Nachwuchsgruppenleiter im
Forschungszentrum Jülich.

Im Jahre 2007 wurde Michael Indlekofer berufen zum Professor für Elektrotechnik und Audiotechnik an der
Hochschule RheinMain (ehemals FH Wiesbaden), Studienbereich Informationstechnologie und Elektrotechnik.
Seit 2012 hat er das Amt des Prodekans des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften inne.

Forschungstätigkeiten von Michael Indlekofer konzentrieren sich auf die interdisziplinären
Themenschwerpunkte Nanoelektronik und Audiosystemtechnik. Im Bereich Nanoelektronik liegt aktuell der
Fokus auf der Entwicklung von Transportmodellen und Simulationssoftware für die Beschreibung von
elektronischem Transport in Nanobauelementen für energie-effiziente mobile Systeme der Zukunft. Im Bereich
Audiosystemtechnik liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung von digitalen und analogen elektronischen
Schaltungen, sowie Signalverarbeitungsalgorithmen.

Kürzlich abgeschlossene und laufende Arbeiten
  • Partner im EU-Projekt „Nanowiring – Marie Curie Initial Training Network“, Betreuung einer
    kooperativen Promotion im Graduierten-Kolleg des Projektes, 2010 – 2014
Zurückliegende relevante Arbeiten
  • Teilprojekt “Coherent few-electron spin-states in carbon nanotubes from ab-initio” (S. Blügel and K. M.
    Indlekofer), der DFG-Forschergruppe “Coherence and relaxation properties of electron spins” (FOR 912),
    2008 – 2010
Ausgewählte Veröffentlichungen / Auszeichnungen
  • Indlekofer, K. M. et al.: “Quantum kinetic description of Coulomb effects in one-dimensional nanoscale
    transistors”, Phys. Rev. B 72, 125308 (2005)
  • J. Wensorra, K. M. Indlekofer, M. Lepsa, A. Förster, and H. Lüth: “Resonant tunneling in nanocolumns
    improved by quantum collimation”, Nano Letters 5, 2470 (2005)
  • M. Marso, G. Heidelberger, K. M. Indlekofer, J. Bernát, A. Fox, P. Kordos, and H. Lüth: “Origin of the
    Improved RF Performance of AlGaN/GaN MOSHFETs compared to HFETs”, IEEE Trans. Electron Dev.
    53, 1517 (2006)
  • Indlekofer, K. M. et al.: “Understanding Coulomb effects in nanoscale Schottky-barrier FETs”, IEEE
    Trans. Electron Dev. 54, 1502 (2007)
  • Indlekofer, K. M. et al.: “Many-body approach to the terahertz response of Wigner molecules in gated
    nanowire structures”, Phys. Rev. B 77, 125436 (2008)
  • R. Németh, M. Moško, R. Krčmár, A. Gendiar, M. Indlekofer: “Luttinger liquid and persistent current in
    a continuous mesoscopic ring with a weak link”, Phys. Rev. B 79, 245323 (2009)
  • Indlekofer, K. M.: ”Concept of a Multi-Clock Synchronization Interface”, Tagungsband 26.
    Tonmeistertagung (VDT International Convention, Leipzig), ISBN 978-3-9812830-1-3, 593 (2010)
  • T. Burnus, G. Bihlmayer, D. Wortmann, Y. Mokrousov, S. Blügel, and K. M. Indlekofer: “Screening of
    external electrical fields for different graphene nanoribbons”, DPG Frühjahrstagung 2011 (Dresden),
    DY9.11 and TT8.11 (2011)
  • J. M. Castelo, K. M. Indlekofer, and J. Malindretos: “Numerical analysis of few-electron transport in
    multi-gate nanowire field-effect transistors”, DPG Frühjahrstagung 2012 (Berlin), HL 44.10 (2012
  • K. M. Indlekofer and R. Hedkte: “Archivierung digitaler Audio- und Videospeichermedien auf der Ebene
    des Leitungs- oder Kanalcodes”, FKT 5, 240 (2013)
  • J. M. Castelo, K. M. Indlekofer, and J. Malindretos: “On the single-particle-reduced entropy of a gated
    nanowire system in the Coulomb blockade regime”, physica status solidi RRL 7, 907 (2013)
Kontakt
E-Mail: michael.indlekofer@hs-rm.de
Tel. +49 (0) 6142 – 898 4654
Fax: +49 (0) 6142 – 898 4651

Hochschule RheinMain
Fachbereich Ingenieurwissenschaften
Am Brückweg 26
D – 65428 Rüsselsheim