Prof. Tom Philipps (Hochschule Darmstadt)

Prof. Tom Philipps (Hochschule Darmstadt)

Tom Philipps ist seit 2000 Professor für Industrie-Design mit den Schwerpunkten Entwurf und Technologie
der Hochschule Darmstadt/Fachbereich Gestaltung. Seit Beginn seiner Lehrtätigkeit Implementierung und
kontinuierlicher Aufbau eines der ersten CAID-Labore (Computer Aided Industrial Design) an deutschen
Gestaltungs-Hochschulen. Als Gründungsmitglied und Institutsleiter für Industriedesign der Hochschule
Darmstadt (IfID) baut er kontinuierlich ein Netzwerk zwischen Hochschule, Technischer Universität sowie
Forschungs- und Entwicklungsabteilungen aus.

Geboren in Santiago de Chile, studierte er zunächst Maschinenbau an der Technischen Universität Darmstadt
und später Industrie-Design an der Hochschule Darmstadt bevor er 1992 bei »frogdesign« in Altensteig und
später in Palo Alto, USA sein Berufsleben begann. Nach seiner Rückkehr aus den Staaten arbeitete er zunächst
bei »via 4« in Nagold und seit 1995 als selbständiger Designer in Wiesbaden. Seit 2008 ist er Partner der
»formart industrial design GmbH«.

Schwerpunkte seiner Forschungs- und Entwicklungsprojekte ist die Untersuchung technologischer
Fragestellungen und Anwendungen, aktuell im Bereich der Medizintechnik und e-Mobility.

„Design formt Visionen“ – Charakteristisch für seinen Lehransatz ist die Förderung der entwerferischen
Talente der Studierenden unter Berücksichtigung visionärer, konzeptioneller und kreativer Aspekte im
Kontext technologischer Machbarkeit. Hierbei legt er u.a. das von ihm entwickelte „C.E.S.A.R.-Systemanalyse“ zu
Grunde, welches ein Zusammenspiel unternehmerischer, emotionaler und funktionaler Aspekte als Basis
einer strukturierten Produktentwicklung vereint.

Im Rahmen nationaler und internationaler Kooperationsprojekte pflegt er den Austausch zwischen Design- und
Ingenieursfakultäten. Sein besonderes Interesse gilt Japan. Er hat im Rahmen mehrerer Austauschprojekte und
Kooperationen mit dortigen Unternehmen und Hochschulen einen kontinuierlichen Dialog aufgebaut.
Diverse Auszeichnungen zeichnen Studien-, Diplom- und Forschungsarbeiten seiner Studierenden aus, die
inzwischen weltweit in vielen renommierten Designunternehmen anzutreffen sind.

Tom Philipps ist Jurymitglied des Förderprogramms „Forschung für die Praxis der Hessischen Hochschulen für
angewandte Wissenschaften“, des „James Dyson Award“ und der Fullbright Stipendien-Kommission, Berlin.

Kürzlich abgeschlossene und laufende Arbeiten
  • »zwei+zwei« F&E-Projekt 2013 – Methodik und Projektleitung eines Open Innovation Designprojekts
  • »Plug&Cycle – Entwicklung von massentauglichen AC-und DC-Ladestationen für Elektromobile«,
    2012-2013 F&E-Projekt, Förderlinie: Hessenagentur mit EFRE
  • »Merck OLED«, F&E-Projekt 2012-2013, Auftragsforschung
  • »Plug&Charge KG – Entwicklung von massentauglichen AC-und DC-Ladestationen für
    Elektromobile«, F&E-Projekt 2011-2012, KMU-Verbundvorhaben, Förderlinie 3, LOEWE-Programm
  • »MultiTouch«, Entwicklung einer neuen Anwendungs- und Beratungssituation für das Bankwesen unter
    Berücksichtigung der Multitouchtechnologie und einer zweckgebundenen Raumsituation, F&EPilotprojekt
    2010-2011, zfe-Projekt, Förderkennzeichen 41952001
  • »eMove – Entwicklung eines Einpersonen-Elektro-Zugfahrzeuges« F&E-Projekt 2010-2011, zim/kf-
    Projekt, Förderkennzeichen KF2499301RA9
  • »RIA .2 – Entwicklung eines muskelbetriebenen multifunktionalen Rollstuhls mit optionalem
    Elektroantrieb, der die spezifischen Anforderungen für den Einsatz im Innen- und Außenbereich in einem
    integralen Ansatz vereint.« F&E-Projekt 2009-2011, FHprofUnd-Projekt, Förderkennzeichen 1738X09
  • »Ecology in the Office – Entwicklung visionärer Produktkonzeptionen unter Berücksichtigung
    ökologischer Aspekte für das moderen Büro« Auftragsforschung 2009, Kooperation: Brother
    International GmbH, Bad-Bilbel/Nagoya
Ausgewählte Veröffentlichungen / Auszeichnungen
Ausgewählte Veröffentlichungen / Auszeichnungen:
  • German Design Award Newcomer (Nominee 2014),
    Universal Design – Award 2013 (1. Preis),
    Universal Design – Consumer Favorite 2013 (1. Preis),
    Gewinner des Core 77 Design Award / Student / Transportation,
    Red Dot Design Award 2013,
    VDA-Award (1. Preis)
    Gewinner des AED Neuland – Mobility & Transportation
    Hessischer Staatspreis Universelles Design
    Diplomarbeit: »Wohnwagen« von Markus Kurkowski
  • Materialica Design + Technology Award 2013, 8 -2013
    Vordiplomarbeit: “WISS – Walking in Space System“, Sebastian Oettler
  • James Dyson Award 2012 (Finalist / Sieger Deutschland)
    Vordiplomarbeit »Emergency Airdrop« von Adrienne Finzsch
  • Braunprize 2012 (Special Mention)
    Vordiplomarbeit »Emergency Airdrop« von Adrienne Finzsch
  • DDC – Gute Gestaltung 12 (Gold-Award)
    Diplomarbeit »Sigecco« von Peer Büscher
  • Materialica Design & Technologie Award 2011 (Silver Award)
    Diplomarbeit »Milan« von Johannes Rasche
  • Mia Design Preis 2011 (1. Preis)
    Diplomarbeit »Sigecco« von Peer Büscher
  • Mia Design Preis 2011 (Anerkennung)
    Vordiplomarbeit »Emergency Airdrop« von Adrienne Finzsch.
  • Luckystrike Junior Award 2010 (Anerkennung)
    Diplomarbeit » flapcar – Gestaltung eines klappbaren Kindertretautos« von Annika Barth
  • Rapid.Tech 2010 (1. Preis)
    Semesterprojekt »Bildwechsel« von Alexander Rempel
  • Design Plus 2010 (1. Preis)
    Diplomarbeit »LED-Leuchte RIGA« von Markus Maurer, Kategorie: Young Professional
  • Designpreis Rheinland-Pfalz 2009 (Auszeichnung)
    Diplomarbeit »Klettersystem für Kinder – Modi« von Jennifer Centner
  • James Dyson Award 2009 (Finalist / Sieger Deutschland)
    Diplomarbeit »HomeChare – Pflegestuhl« von Christen Halter
  • YDMI 2009 (1. Preis)
    Diplomarbeit: »RIGA« von Markus Maurer
  • Human Solutions – Excellence Award 2008 (Sonderpreis)
    Ergonomieanalyse: Forschungs- und Entwicklungsprojekt »RIA1.0«
    Prof. Tom Philipps / Johannes Mühlig-Hoffmann
  • Mia Seeger Preis 2008 (1. Preis)
    Diplomarbeit »Hochseerettungssytem SRD« von Christian Westarp
  • Mia Seeger Preis 2008 (3. Preis)
    Diplomarbeit »HomeChare – Pflegestuhl« von Christen Halter
  • Bayerischer Staatspreis 2008 (1. Preis)
    Diplomarbeit »HomeChare – Pflegestuhl« von Christen Halter
  • Bayerischer Staatspreis 2008 (Anerkennung)
    Diplomarbeit »Hochseerettungssytem SRD« von Christian Westarp
  • Luckystrike Junior Award 2008 (Besondere Anerkennung)
    Diplomarbeit »HomeChare – Pflegestuhl« von Christen Halter
Kontakt
E-Mail: tom.philipps@h-da.de
Tel.: +49 (0) 6151 – 16 8331
Fax +49 (0) 6151 – 16 8940

Hochschule Darmstadt
Fachbereich Gestaltung
Olbrichweg 10,
D – 64287 Darmstadt

Institut für Industrie-Design
Eugen-Bracht Weg 10
64287 Darmstadt