Home FC³

Individualisierte Nachhaltige Mobilität

Energie – Infrastruktur / IT – Sozio -Ökonomie

mehr erfahren

Mobilität

Menschen und Güter bewegen

Mobilität ein gesellschaftliches Zukunftsthema:

  • weltweit fordern zunehmend mehr Menschen besseren Zugang zu Mobilitätsangeboten
  • für Deutschland und Europa ist Mobilität
    zentraler Aspekt der Wirtschaftsentwicklung
  • für Südhessen leisten Mobilität und Logistik wesentliche Beiträge zur Wertschöpfung
  • Nachhaltig

    Mobilität für alle langfristig ermöglichen

    Die Formen der Mobilität müssen sich ändern:

    • Fossile Energieträger stehen nicht mehr im bisherigen Umfang zur Verfügung
    • Der Treibhauseffekt erfordert eine Abkehr
      von CO2 erzeugenden Antriebskonzepten
    • Wachsende Agglomerationsräume zwingen
      zu neuen Mobilitätskonzepten
    • Individuell

      Mobilität neu denken

      Ein Wunsch von vielen: im eigenen Auto unterwegs.

      • Dies führt zu täglichen Staus und Immobilität in den großen Städten
      • Starke Belastungen durch Umweltverschmutzung – insbesondere der Luft – sind die Folgen
      • Gesundheitliche Beschwerden der betroffenen Menschen zeigen Grenzen auf
      • ANMELDUNG ABGESCHLOSSEN

        Individualisierte Nachhaltige Mobilität

        Das Thema der individualisierten nachhaltigen Mobilität von Morgen ist für die Zukunft sowohl weltweit, national wie auch regional für Südhessen als einem der großen Standorte der Automobilwirtschaft in Deutschland aber auch als zentralem Verkehrsdrehkreuz in Europa von zentraler Bedeutung. Dies vor allem, da die Mobilität in den Industrienationen wie auch in den Schwellenländern an einen Scheidepunkt angelangt ist. Vor diesem Hintergrund zielt die Arbeit des ForschungsCampus auf zwei zentrale Bedarfsfelder bei der Ausrichtung seiner zukünftige Forschungsaktivitäten:

        • Klima und Energie sowie
        • Mobilität und Verkehr,

        die im Rahmen der „Hightech-Strategie 2020 für Deutschland“ der Bundesregierung als vordringlich genannt werden. Auch die Europäische Union konzentriert sich mit ihrer Forschungsstrategie „Horizon 2020“ in den nächsten Jahren unter anderem auf Themenschwerpunkte in den Bereichen Mobilität, Nachhaltigkeit und insbesondere Klimaschutz, die in dem vorgeschlagenen ForschungsCampus-Konzept mit der grundsätzlichen Orientierung auf Innovationen zum Gegenstand anwendungsbezogener Grundlagenforschung gemacht werden.